Einkaufswagen  |  Kontakt  | 
Deutschland07056-9398-0
Internationale Rufnummer++49 (0) 7056-9398-0

Eine gute Adresse für Mess- und Regeltechnik aus einer Hand

Tauchheizkörper

Einführung zu Tauchheizkörpern

Ein Tauchheizkörper ist ein in Tanks oder Behältern installiertes Heizgerät zur Beheizung einer Flüssigkeit. Die Installation erfolgt entweder von der Seite oder über einen Flansch- bzw. Gewindeanschluss.
Tauchheizkörper

Weitere Informationen über Tauchheizkörper

Seitlich anbaubare Tauchheizkörper

Seitlich anbaubare Tauchheizkörper wurden für Behälter entwickelt, die keine bequeme Durchführungsmontage von Tauchheizkörpern ermöglichen. Die Montage der seitlich anbaubaren Tauchheizkörper erfolgt über die Behälteroberseite, wobei die Heizelemente entweder seitlich oder im Bodenbereich des Behälters angeordnet sind. Die natürliche Fluidzirkulation im Behälter sorgt für eine gleichmäßige Wärmeverteilung. Der Anschluss an die Versorgungsspannung erfolgt über Klemmanschlüsse oder über ein Zuleitungskabel.

Die seitlich anbaubaren Heizkörper können mit Heizelementen aus Kupfer, Stahl, Edelstahl, Gusseisen, Incoloy-Legierung oder Titan ausgestattet bzw. PFA-beschichtet sein. Für die unterschiedlichsten Anwendungen steht eine große Palette an Nennleistungen, Formen und Befestigungsarten zur Verfügung.

Die große Auswahl an Heizelementen und Formen der seitlich anbaubaren Tauchheizkörper eröffnet zahlreiche Anwendungsbereiche. Zu den von Tauchheizkörpern erwärmbaren Flüssigkeiten gehören u. a. Wasser, Öle, Lösungsmittel, Tauchbäder, Salzlaugen sowie Säuren und viskose Materialien. Seitlich anbaubare Tauchheizkörper sind in tragbaren Ausführungen erhältlich, sie lassen sich einfach für eine Reinigung von Tanks und Speichern entfernen und bieten im eingebauten Zustand noch reichlich Platz für weitere Arbeiten.

Tauchheizkörper mit Flansch

Flanschtauchheizkörper besitzen enggebogene und an den Flansch geschweißte bzw. gelötete Rohrheizelemente und sind für den elektrischen Anschluss mit Klemmenkästen ausgestattet. Die Flanschheizkörper werden an einem mit der Tankwand verschweißten Flansch gleicher Größe angeschraubt. Aufgrund der großen Auswahl an Flanschgrößen, Leistungsstufen, Spannungen, Klemmenkästen und Mantelwerkstoffen eignen sich diese Heizelemente für die verschiedensten Heizanwendungen.

Flanschtauchheizkörper gehören zu den am häufigsten eingesetzten Heizelementen zur Erwärmung von Flüssigkeiten wie etwa Wasser, Öl, Wärmeübertragungsfluiden und korrosiven Lösungen. Sie sind für den Einsatz in Tanks und Druckbehältern vorgesehen, einfach zu installieren und beliefern die unterschiedlichsten Prozesse mit Wärme. Direkt in das Medium eingetauchte Heizelemente besitzen einen sehr hohen Wirkungsgrad und der Heizprozess ist einfach kontrollier- und regelbar.

Tauchheizkörper für die seitliche Flanschmontage sind mit Norm-Rohrflanschen der Dimensionen DN 80 bis DN 350 ausgestattet, die auf die hohen im Tank vorherrschenden Fluiddrücke ausgelegt sind. Die Montage der Flanschheizkörper an der Tankwand erfolgt zusammen mit einem passenden, beim örtlichen Industrieausrüster erhältlichen Gegenflansch. Dank der großen Auswahl an Leistungsdichten, Heizleistungen, Flanschgrößen und Druckstufen eignet sich dieser Heizelementtyp ideal für alle Tanks, Speicher und beliebig geformte Behälter.

Einschraubheizkörper mit Gewinde- bzw. Schraubanschluss

Einschraubtauchheizkörper besitzen enggebogene und an den Schraubanschluss geschweißte bzw. gelötete Rohrheizelemente und sind für den elektrischen Anschluss mit Klemmenkästen ausgestattet. Einschraubheizkörper werden direkt in die Gewindeöffnung einer Tankwand eingeschraubt bzw. über entsprechend passende Rohrkupplungen, Kupplungsflansche oder Aufschweißflansche eingeführt. Die Einschraubheizkörper stehen in den Rohrgewindegrößen ½", ¾", 1", 1¼", 2" und 2½" zur Verfügung. Aufgrund der großen Auswahl an Einschraubgewindegrößen, Leistungsstufen, Spannungen, Klemmenkästen und Mantelwerkstoffen eignen sich diese Heizelemente für die verschiedensten Heizanwendungen.

Einschraubtauchheizkörper werden in zahlreichen Prozessen für die Erwärmung von Flüssigkeiten eingesetzt. Heizelemente dieser Art eignen sich ideal für das Aufheizen von Prozesswasser und für Frostschutzanwendungen. Mit diesen kompakten und einfach regelbaren Geräten lassen sich alle Ölsorten und Wärmeübertragungsfluide erwärmen. Direkt in das Medium eingetauchte Heizelemente besitzen einen sehr hohen Wirkungsgrad und sind ideal für zahlreiche Anwendungszwecke geeignet.



Wählen Sie den idealen Tauchheizkörper für Ihre Anwendung

Nach oben
Tauchheizkörper mit Schraubanschluss Tauchheizkörper mit Schraubanschluss
Die Tauchheizkörper mit Schraubanschluss eignen sich für eine Vielzahl an Heizanwendungen für Reinwasser und Öl. Die einzigartige Vielseitigkeit dieser Ausführung ermöglicht eine Festlegung der Nennleistung am Prozessort durch einfache Umverdrahtung der Klemmenbelegung der sechs Heizelemente. Dies ermöglicht eine einfachere Modellauswahl und spart Komponenten, da sich jedes Heizelement für unterschiedliche Heizsituationen einsetzen lässt.
Mantelrohr-Einschraubtauchheizkörper Mantelrohr-Einschraubtauchheizkörper
Die Mantelrohr-Einschraubtauchheizkörper sind mit Mantelrohren aus Edelstahl 316 in den Durchmesserdimensionen 15 mm, 20 mm und 32 mm verfügbar. Die Tauchheizkörper sind in Leistungsstufen von 400 W bis 1000 W erhältlich. Diese Einschraubheizkörper eignen sich für eine Vielzahl an Heizanwendungen für Reinwasser und Öl.
Tauchheizkörper mit Flansch Tauchheizkörper mit Flansch
Die Flanschtauchheizkörper sind als robuste Konstruktion ausgeführt. Die mit Stahlflanschen verschweißten Edelstahlheizelemente in der Durchmesserdimension 12 mm bieten eine überlegene Steifheit und Festigkeit. Die hochbeständigen Klemmen- und Brückenkomponenten garantieren dauerhaft sichere elektrische Klemmenverbindungen und Übertragungsspielraum für höhere Ströme. Ein weiteres Qualitätsmerkmal sind die äußerst langlebigen Heizelemente. Der Außenmantel aus hochbeständigem Edelstahl 304 bietet für Edelstahleinsatz erfordernde Anwendungen eine mehr als ausreichende Festigkeit und Beständigkeit.
Seitlich anbaubare Tauchheizkörper Seitlich anbaubare Tauchheizkörper
Die PTH-Serie der seitlich anbaubaren Tauchheizkörper umfasst hochleistungsfähige Allzweck-Heizelemente für den Einsatz in Tauchbädern, Spültanks und Behältern für wässrige Lösungen aller Art. Der passivierte Außenmantel aus Edelstahl 316 ist hochbeständig gegenüber Korrosion. Diese Heizkörper sind mit einem dampfdichten Klemmenkasten und einem ca. 1 m langen, vinylbeschichteten und flexiblen Kabelkanal zur Aufnahme der beiden Spannungsversorgungskabel sowie des Erdungsleiters bestückt. Die Befestigungshalterung aus Edelstahl lässt sich am Heizelement verschieben und ermöglicht somit eine einfache Installation.
Tragbare Tankheizung Tragbare Tankheizung
Tragbare Tankheizungen der Serie CH-OTS zeichnen sich durch unkomplizierte Bedienung und Installation aus. Die Tankheizung besteht aus kupferummantelten und nickelbeschichteten Heizelementen mit Leistungsdichten von 40 bis 50 W/in2 und Leistungsstufen von 4 bis 6 kW bei 208 bis 240 V. Hauptmerkmale der tragbaren Tankheizung sind ein ca. 650 mm langes Steigrohr (unbeheizter Abschnitt) und eine integrierte Temperaturregelung für einen regelbaren Temperaturbereich von 15°C bis 120°C.

Häufig gestellte Fragen

Nach oben

Externe Leistungsregelung oder Regelung über Thermostat?

Viele Flansch- und Einschraubtauchheizkörper sind bereits mit einer integrierten Thermostatregelung ausgestattet. In Anlagen mit mehreren Heizelementen pro Tank kann es sinnvoll sein, nur einen Heizkörper mit einer integrierten Thermostatregelung einzusetzen, die dann die anderen Heizkörper über ein Schütz ansteuert. Der Temperaturfühler eines abgesetzt vom Heizkörper montierten Thermostats muss ca. 10 bis 15 cm oberhalb des Heizkörpers installiert werden. Für Anwendungen, die eine hochgenaue Temperaturregelung oder ein vielseitigeres Regelungsschema erfordern, stehen elektronische und einfach zu installierende, komplett mit Bedientableau ausgestattete Reglertypen zur Verfügung.