Einkaufswagen  |  Kontakt  | 
Deutschland 07056-9398-0
Internationale Rufnummer++49 (0) 7056-9398-0
10% off promo code: RP0619

Serieller Device-Server für industrielles Ethernet

OM-ES-500_Series

Serieller Device-Server für Ethernet | OM-ES-500_Series

Serieller Device-Server für Ethernet

415,00 OM-ES-511

  • 1 serieller Port (OM-ES-511) oder 2 serielle Ports (OM-ES-522), per Software einstellbar als RS232, RS422/485 Vollduplex oder RS485 Halbduplex
  • Autogating für problemlose RS485 Halbduplex-Datenflusssteuerung
  • Maximale Baudrate 1 Mbps, kundenspezifische Baudraten
  • 10/100Base TX Ethernet-Port
  • Temperaturbereich -30 bis 80°C
  • Benutzerfreundliche Bedieneroberfläche
  • Web-Konfiguration und RFC2217-konforme Schnittstelle für andere Betriebssysteme als Windows®
  • IP30-geschütztes, nicht leitfähiges Polyamid-Gehäuse
  • LED-Statusanzeige
  • Integrierte DIN-Schienenmontage
  • Das Tunneling eines seriellen Ports erlaubt einen einfachen Ersatz serieller Kabel über beliebige Entfernungen, ganz ohne Software
PC-Messtechnik - Verwandte Produkte anzeigen

Beschreibung

OM-ES-511 (1 serieller Port) und OM-ES-522 (2 seriell Ports) sind per Software auf RS232, RS422/485 Vollduplex oder RS422 Halbduplex einstellbar, verfügen über Schraubklemmen zur einfachen Verdrahtung sowie ein schmales Gehäuse mit integrierten Clips zur DIN-Schienenmontage. Mit einem Betriebstemperaturbereich von -30 bis 80°C und einer redundanten, verpolungssicheren Spannungsversorgung von 5 bis 30 V DC eignen sie sich perfekt industrielle Anwendungen. Datenübertragungsraten von bis zu 1.000.000 Baud sorgen in Verbindung mit 1Mbit/s-Leitungstreibern für kompromisslose Leistung. Damit bieten OM-ES-511 und OM-ES-522 eine schnelle, unkomplizierte Anbindung von seriellen Ports auch in anspruchsvollen Umgebungen. Das Tunneling eines seriellen Ports erlaubt einen einfachen Ersatz serieller Kabel über beliebige Entfernungen, ganz ohne spezielle Software. Zur Spannungsversorgung kann die bestehende Infrastruktur oder ein separates Netzteil genutzt werden

Windows®-Benutzer Unsere Software-Treiber stellen Ihnen lokale serielle Ports bereit, mit denen Sie Ihre vorhandene Software weiter für Geräte nutzen können, die über ein Netzwerk angebunden sind. Der COM-Port kann COM1 bis COM255 zugewiesen werden, und der serielle Device-Server behält diese Einstellung bei einem Neustart bei.

Browser-Benutzer (LINUX®/Android™) Eine Web-Schnittstelle ermöglicht die sichere Konfiguration und Steuerung der seriellen Ports über ein lokales Netzwerk oder das Internet über einen beliebigen Browser. Sie können auf das Gerät von jedem beliebigen Gerät im Netzwerk (z. B. Tablets für Android, PC oder Smartphone) über TCP/IP-Sockets zugreifen.

OM-ES-511 und OM-ES-522 in Produktionsumgebungen In der Produktion herrschen oft raue Bedingungen. Der Herstellungsprozess kann extreme Temperaturen erzeugen, Maschinen lärmen und die Platzbedingungen sind eng. Trotzdem müssen Techniker Zugang zu den Anlagenkomponenten haben und diese sicher und ohne Stillstandszeiten warten können.

Im Zuge der Erweiterung und Modernisierung von Anlagen müssen ältere und fernbediente Geräte vernetzt werden, die Verkabelung ist jedoch teuer und mit praktischen Problemen verbunden.

Durch die Ethernet-Anbindung von seriellen Geräten über einen OM-ES-511 oder OM-ES-522 seriellen Device-Server können diese Geräte mit einem lokalen Netzwerk oder dem Internet verbunden werden. Die Geräte können in Bereichen installiert werden, wo die Überwachung während des Anlagenbetriebs für Menschen gefährlich wäre.

Produktions- und Leistungsdaten lassen sich über den gesamten Standort hinweg überwachen, und potentielle Fehler lassen sich erkennen, bevor sie durch einen Ausfall erhebliche Kosten verursachen. Für den seriellen Tunnel über das Netzwerk werden zwei Device-Server benötigt, um das serielle Kabel zu ersetzen.

Technische Daten
Serielle Ports
Ports: 1 serieller Port (OM-ES-511) oder 2 serielle Ports (OM-ES-522), per Software einstellbar als RS232, RS422/485 Vollduplex oder RS485 Halbduplex
Stecker: Anschluss für abnehmbaren Schraubklemmenblock –3,5-mm-Raster
Versorgungsspannung: Zwei redundante, verpolungssichere DC-Versorgungseingänge, 5 bis 30 V DC
Leistungsaufnahme: 1,4 Watt 60 mA bei 24 V typisch–2,9 Watt max.
Leiterquerschnitt: 0,14 bis 1,5 mm (28 bis 16 AWG) maximal
PORT-EINSTELLUNGEN – SERIELLE SCHNITTSTELLE
Per Software einstellbar auf RS232, RS422/485 Vollduplex oder RS485 Halbduplex
Baudrate: Beliebige Baudraten zwischen 60 bis 1.000.000 bps (1 MegaBaud) einstellbar
Datenbits: 5, 6, 7 oder 8
Parität: Gerade, ungerade, keine, Mark oder Space
Stoppbits: 1, 1,5 oder 2
Datenflusssteuerung: Software-Handshake mit XON/XOFF oder Hardware-Handshake mit RTS/CTS
TX/RX-Betriebsarten
RS232-Standard: RS232 erlaubt eine direkte Kommunikation zwischen 2 Geräten
RS422-Standard: Die RS422-Schnittstelle ermöglicht die Verbindung von einem Sender und bis zu 10 Empfängern mit Übertragungsraten von bis zu 10 Mbps bei Entfernungen bis zu 12 Metern bzw. bis zu 100 kbps bei Entfernungen bis zu 1200 Metern. Um eine gute Störfestigkeit zu erreichen, wird für jedes Signal ein verdrilltes Leiterpaar verwendet. Die Daten werden über die TXD- und RXD-Leiterpaare übertragen, das Handshake erfolgt über die RTS- und CTS-Leiterpaare. Dies bedeutet, dass ohne Handshake 2 verdrillte Leiterpaare verwendet werden und mit 4 verdrillte Leiterpaare. In beiden Fällen ist eine Vollduplex-Kommunikation möglich.
RS485-Standard: RS485 basiert auf dem RS422-Standard, ermöglicht jedoch bis zu 32 Treiber/Empfängerpaare bei Standardlast oder 128 Geräte pro Port bei niedriger Last. Dabei kann immer nur ein Gerät gleichzeitig senden, während alle anderen Geräte die Daten empfangen können. Das Handshake erfolgt per Software-Protokoll. Für ein Vollduplex-System sind zwei verdrillte Leiterpaare erforderlich. Häufig wird nur ein verdrilltes Leiterpaar für TXD und RXD gemeinsam verwendet; dies wird als Halbduplex-Modus bezeichnet. OM-ES-511 und OM-ES-522 stellen mit Hardware-Autogating eine fehlerfreie Kommunikation in Halbduplex-Konfigurationen sicher.
Industrie-Ethernet auf RS485: Empfänger zählen als 1/8-Last, so dass bis zu 256 Stationen an den Bus angeschlossen werden können. Sicherheitsstellung bei offenem Eingang und Kurzschlussschutz schützen den seriellen Device-Server mit Ethernet bei Verdrahtungsfehlern.
PORT-EINSTELLUNGEN – ETHERNET
Datenrate: 10/100 Mbps
Verkabelung: Gerade/gekreuzt mit automatischer Erkennung (Auto-MDIX)
LED INFORMATIONEN
Status-LED
Grün: Gerät bereit
Gelb blinkend: Einstellungen werden geändert
Abwechselnd rot/grün: IP-Adresse wird abgefragt
Grün/rot blinkend: Benutzer führt einen Hardware-Reset durch
Abwechselnd grün und rot/gelb blinkend: IP-Adressendiagnose
Abwechselnd grün/gelb blinkend: Initialisierungs-Diagnose
SERIELLE PORT-LEDS
Grüne Leuchte ein: Port offen
Grün blinkend: Daten Rx/Tx
NETZWERK-LED
Grüne Leuchte ein: Verbindung hergestellt
Grün blinkend: Daten Rx/Tx
UMGEBUNGSBEDINGUNGEN
Betriebstemperatur: -30 bis 80°C
Lagertemperatur: -40 bis 85°C
Relative Feuchte: 5 bis 95% r. F., nicht-kondensierend
Gehäuse: IP30-geschütztes, nicht leitfähiges Polyamid-Gehäuse mit integrierter DIN-Schienenmontage
Gewicht: 21 g
Abmessungen: 114,5 x 22,6 x 99 mm (L x B x H)
SOFTWARE
Netzwerkprotokolle: ICMP, IP, TCP, UDP, DHCP, BOOTP, Telnet, HTTP, RFC2217
Konfigurationsoptionen: Windows-Betriebssystem, Web-Schnittstelle für Browser
Betriebssystem-Kompatibilität: Windows 8, abwärtskompatibel bis Windows 2000 Windows Server®
Netzwerkanschluss: Ethernet 10 Base T/100 Base TX
Leistung: Garantierter Mindestdurchsatz von 95% der theoretischen, bidirektionalen Vollduplex-Bandbreite bei 1 MBaud
EINGANG
CTS = False bis Stopp des Senders: 3 Zeichen max., 1,5 typisch
Empfangenes XOFF bis Stopp des Senders: 3 Zeichen max., 1,5 typisch
RS485 Autogating-Zeit: < Zeit für 1 Bit

Anmerkung: Android ist eine Marke von Google, Inc. Windows, Windows Vista und Windows Server sind in den USA und/oder anderen Ländern eingetragene Marken der Microsoft Corporation.
LINUX® ist eine in den USA und anderen Ländern eingetragene Marke von Linus Torvalds.
Bestellangaben (Bitte Modellnummer angeben)
Artikelnummer/Beschr.
Stk
Beschreibung
Quick Ship
OM-ES-511
415,00
Lieferzeit: 2 Wochen
 
Serieller Device-Server für industrielles Ethernet, 1 Port, RS232/RS422/RS485
Quick Ship
OM-ES-522
485,00
Lieferzeit: 2 Wochen
 
Serieller Device-Server für industrielles Ethernet, 2 Ports, RS4232/RS422/RS485
Quick Ship
RAIL-35-1
11,24
Lieferzeit: 2 Wochen
 
DIN-Schiene, 35 mm, 1 m Länge
Quick Ship
RAIL-35-2
21,25
Lieferzeit: 2 Wochen
 
DIN-Schiene, 35 mm, 2 m Länge
*Alle Preisangaben in Euro.
Anmerkung: Lieferung komplett mit Utility-Software und Bedienungsanleitung auf CD.
Ordering Example: (1) OM-ES-511 Serieller Device-Server für industrielles Ethernet, 1 Port, RS232/RS422/RS485, €415,00

Zugehörige Dokumentation:

Download Quick Start - Industrial Ethernet to Serial Device Server
Download Industrial Ethernet to Serial Device Server