Cookies auf den Omega Webseiten
Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite. Diese Cookies sind für die ordnungsgemäße Funktion der Webseite unerlässlich. Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Webseite akzeptieren.Um weitere Informationen zu diesen Cookies zu erhalten, klicken Sie bitte hier.
SCHLIESSEN
Einkaufswagen  |  Kontakt  | 
Deutschland 07056-9398-0
Internationale Rufnummer++49 (0) 7056-9398-0
10% off promo code: RP0619

8-Kanal-High-Speed-USB-Messsystem für Spannung

OM-USB-1608G

8-Kanal-High-Speed-USB-Messsystem für Spannung | OM-USB-1608G

8-Kanal-High-Speed-USB-Messsystem für Spannung

  • 16-Bit-High-Speed-USB-Geräte
  • Messrate zwischen 250 kSamples/s und 500 kSamples/s
  • 8 differentielle (DIFF) oder 16 massebezogene (Single-Ended, SE) Analogeingänge (per Software einstellbar)
  • Bis zu 2 Analogausgänge
  • 8 digitale E/A-Leitungen
  • Zwei 32-Bit-Zählereingänge
  • Ein Timer-Ausgang
  • TracerDAQ®-Software zur Aufzeichnung und Anzeige von Daten sowie Generierung von Signalen
  • Universal Library mit Unterstützung für Visual Studio® und Visual Studio.NET, einschließlich Beispielen für Visual C++®, Visual C#®, Visual Basic® und Visual Basic®.NET
  • Treiber für DASYLab® und NI LabVIEW™
  • InstaCal-Software zum Installieren, Kalibrieren und Testen
  • Unterstützte Betriebssysteme: Windows® XP SP2 (nur 32-Bit) und VISTA/7/8 (32-Bit und 64-Bit)
PC-Messtechnik - Verwandte Produkte anzeigen

Beschreibung

Bei den Modellen der OM-USB-1608G Serie handelt es sich um günstige, äußerst schnelle USB-Geräte mit analogen und digitalen Ein-/Ausgängen. 
All diese Geräte bieten bis zu acht differentielle (DIFF) bzw. 16 massebezogene (Single-Ended, SE) Analogeingänge, bis zu acht digitale E/A-Kanäle, zwei Zählereingänge und einen Timer-Ausgang.
Das OM-USB-1608GX-2AO verfügt über zwei 16-Bit-Analogausgang mit DAC-Raten von bis zu 500 kSamples/s.
Alles zur Aufzeichnung, Anzeige und Speicherung von Daten Erforderliche ist in jedem Gerät der OM-USB-1608G Serie enthalten, auch umfassender Software-Support.

Modell Analogeingänge Messrate Analogausgänge Digitale Ein- und Ausgänge  Zähler 
OM-USB-1608G 16 SE/8 DIFF Bis zu 250 kSamples/s 0 8 2
OM-USB-1608GX 16 SE/8 DIFF Bis zu 500 kSamples/s 0 8 2
OM-USB-1608GX-2AO 16 SE/8 DIFF Bis zu 500 kSamples/s 2 8 2
  Analogeingang
Geräte der OM-USB-1608G Serie verfügen über 16-Bit-Analogeingänge, die per Software auf 16 SE- oder 8 DIFF-Eingänge eingestellt werden können. Sie unterstützen Eingangsbereiche von ±10 V, ±5 V, ±2 V und ±1 V, die per Software für jeden Kanal separat einstellbar sind.

Analogausgang (nur OM-USB-1608GX-2AO)
Das OM-USB-1608GX-2AO hat zwei 16-Bit-Analogausgänge. Beide Ausgänge können mit einer Rate von bis zu 250 kSamples/s pro Kanal aktualisiert werden; bei einem einzelnen Ausgang beträgt die Aktualisierungsrate 500 kSamples/s. Der Ausgangsbereich ist fest auf ±10 V eingestellt. Die Ausgänge werden standardmäßig auf 0 V gesetzt, wenn der Host-PC heruntergefahren oder in den Ruhezustand versetzt wird oder wenn ein Reset-Befehl für das Gerät ausgegeben wird.

Trigger-Eingang
Geräte der OM-USB-1608G Serie verfügen über einen externen digitalen Trigger-Eingang. Der Trigger-Modus ist per Software auf Flanke oder Pegel einstellbar. Der Flankentrigger lässt sich auf steigende oder fallende Flanken konfigurieren. Der pegelabhängige Modus lässt sich auf High- oder Low-Pegel konfigurieren. Beim Einschalten ist standardmäßig der Flankentrigger auf steigende Flanken eingestellt.
Retrigger-Modus: Im Retrigger-Modus können sich wiederholende Trigger-Ereignisse für Analogeingänge eingestellt werden. Der Trigger wird nach dem Auslösen automatisch wieder aktiviert. Die A/D-Triggeranzahl (die Anzahl der pro Trigger gewünschten Samples) wird über die Software eingestellt.

Digitale Ein- und Ausgänge
Acht bidirektionale digitale E/A-Anschlüsse sind in Geräten der OM-USB-1608G Serie enthalten. Jeder digitale Kanal ist individuell als Eingang oder Ausgang konfigurierbar. Die digitalen E/A-Klemmen sind für TTL-Pegel ausgelegt. Über eine Brücke können Sie einen Pull-Up-Widerstand (+5 V) oder Pull-Down-Widerstand (0 V) zuschalten.

Zählereingang
Alle Geräte der OM-USB-1608G Serie verfügen über zwei 32-Bit-Ereigniszähler für TTL-Impulse. Die Zähler verarbeiten Impulse bis 20 MHz.

Timer-Ausgang
Geräte der OM-USB-1608G Serie sind mit einem PWM-Timer-Ausgang ausgestattet, der Impulse mit einer programmierbaren Frequenz zwischen 0,0149 Hz bis 32 MHz erzeugen kann. Die Parameter für den Timer-Ausgang sind per Software einstellbar.

Externer Takteingang/-ausgang
Geräte der OM-USB-1608G Serie stellen einen externen Takteingang und einen externen Taktausgang für Analogeingänge bereit. Das Modell OM-USB-1608GX-2AO verfügt ebenfalls über einen externen Takteingang und einen externen Taktausgang für Analogausgänge.

Zum Lieferumfang der Messsysteme gehört ein umfangreiches Software-Paket, bestehend aus der neuen TracerDAQ-Anwendung zur Aufzeichnung, Anzeige und Auswertung der Daten; Universal LibraryTM; ULx for NI LabVIEW (umfangreiche Bibliothek mit VIs und Beispielprogrammen für LabVIEW v.8.2.1 und höher); und InstaCal™, ein Programm für Installation, Kalibrierung und Tests. Diese Software lässt sich ohne Programmierkenntnisse nutzen, bietet aber auch Programmierern mächtige Funktionen. Die Systeme laufen unter den Betriebssystemen Microsoft Windows 2000/XP/Vista (32 Bit oder 64-Bit)/7 (32-Bit oder 64-Bit). Zum Lieferumfang der Messsysteme OM-USB-1608G, OM-USB-1608G-AI und OM-USB-5201 gehört die TracerDAQ-Software, die aus vier virtuellen Gerät zur grafischen Darstellung und Speicherung von Messdaten sowie zur Erzeugung von Ausgangssignalen besteht:

• Strip Chart – Aufzeichnung und grafische Darstellung der Werte von Analogeingängen, digitalen Eingängen, Temperatureingängen und Zählereingängen
• Oszilloskop – Grafische Anzeige der Werte von Analogeingängen
• Funktionsgenerator – Erzeugt Signalverläufe für Analogausgänge
• Impulsgenerator – Erzeugt Signale für Zählerausgänge

TracerDAQ PRO ist eine erweiterte Version von TracerDAQ. 

TECHNISCHE DATEN

ANALOGEINGANG
A/D-Wandlertyp Wägeverfahren (sukzessive Approximation) 
A/D-Wandlerauflösung: 16 Bit
Anzahl der Kanäle: 8 DIFF, 16 SE; per Software einstellbar
Eingangsspannungsbereich: ±10 V, ±5 V, ±2 V, ±1 V; per Software für jeden Kanal separat einstellbar
Maximale absolute Eingangsspannung, CHx bezogen auf AGND: ±25 V maximal (mit Strom versorgt); ±15 V maximal (unversorgt)
Eingangsimpedanz: 1 GW (mit Strom versorgt); 820 W (unversorgt)
Prüfstrom: ±10 nA
Eingangsbandbreite
   Alle Eingangsbereiche, kleines Signal (-3 dB)
   OM-USB-1608G: 750 kHz
   OM-USB-1608GX und OM-USB-1608GX-2AO: 870 kHz
Eingangskapazität: 60 pF 
Maximum Arbeitsspannung (Signal+ Gleichtaktspannung): ±10,2 V maximal bezogen auf AGND
Gleichtaktunterdrückung = 60 Hz, alle Eingangsbereiche: 86 dB
Übersprechen: Zwischen zwei benachbarten Kanälen, DC bis 100 kHz: -75 dB
Eingangskopplung: DC (Gleichstrom)
Messrate (per Software einstellbar)
   OM-USB-1608G: 0,0149 Hz bis 250 kHz
   OM-USB-1608GX und OM-USB-1608GX-2AO: 0,0149 Hz bis 500 kHz
Triggerquelle: TRIG (siehe Abschnitt „Externer Trigger“)
Sample-Taktquelle: Interner A/D-Takt oder externer A/D-Takt (AICKI-Klemme)
Burst-Modus: Per Software einstellbar mit internem A/D-Takt; immer aktiviert bei Verwendung von externem Takt (AICKI-Klemme)
   OM-USB-1608G: 4 μs
   OM-USB-1608GX und OM-USB-1608GX-2AO: 2 μs
Durchsatz
   Softwaregesteuert: 33 bis 4000 Samples/s typisch, systemabhängig 
   Hardwaregesteuert
   OM-USB-1608G: 250 kSamples/s Maximum
   OM-USB-1608GX und OM-USB-1608GX-2AO: 500 kSamples/s Maximum
Kanalverstärkung: Bis zu 16 Elemente; per Software für jeden Kanal einstellbarer Bereich
Aufwärmzeit: Mindestens 15 Minuten
 
ANALOGAUSGANG (nur OM-USB-1608GX-2AO)
Anzahl der Kanäle: 2 (nicht verwendete AOUTx-Ausgangskanäle getrennt lassen)
Auflösung: 16 Bit
Ausgangsbereich: ±10 V (kalibriert)
Ausgangstransienten: 
Zurücksetzen, Einschalten oder Ruhezustand des Host-Computers oder Ausgabe eines Reset-Befehls an das Gerät.
   Dauer: 500 µs
   Amplitude: 2 Vss
Ausgeschaltet 
   Dauer: 10 ms 
   Amplitude: 7 Vs
Differentieller Linearitätsfehler: ±0,25 LSB typ.; ±1 LSB maximal
Ausgangsstrom: AOUTx: ±3,5 mA maximal
Kurzschluss-Schutz am Ausgang, AOUTx angeschlossen an AGND: Unbegrenzte Dauer
Ausgangskupplung: DC (Gleichstrom)
Status beim Einschalten/Reset, DACs auf Nullskala: 0 V, ±50 mV (AOUTx wird beim Zurücksetzen, Einschalten oder Ruhezustand des Host-Computers oder Ausgabe eines Reset-Befehls an das Gerät standardmäßig auf 0 V eingestellt)
Ausgangsrauschen: 30 μVrms
Sample-Taktquelle: Interner D/A-Takt oder externer D/A-Takt (AOCKI-Klemme)
Aktualisierungsrate des Ausgangs: 500 kHz/Anzahl der gemessenen Kanäle 
Einschwingzeit: Auf spezifizierte Genauigkeit, 10-V-Sprung: 40 μs
Typische Anstiegsrate: 9 V/μs
Durchsatz
   Softwaregesteuert: 33 bis 4000 S/s typisch, systemabhängig
   Hardwaregesteuert: 500 kSamples/s maximal, systemabhängig
 
ANALOGEINGANGS-/AUSGANGSKALIBRIERUNG
Empfohlene Aufwärmzeit: Mindestens 15 Minuten
Kalibrierungsmethode: Eigenkalibrierung (Firmware)
Kalibrierungsintervall: 1 Jahr (Werkskalibrierung)
AI-Kalibrierungsreferenz: +5 V, ±2,5 mV maximal (tatsächliche Messwerte im EEPROM gespeichert)
   Temperaturkoeffizient: 5 ppm/°C maximal
   Langzeit-Stabilität: 15 ppm/1000 Stunden
AOUTx-Kalibrierung (OM-USB-1608GX-2AO)
Die Analogausgangsanschlüsse werden intern zur analogen Eingangsschaltung geführt. Für beste Kalibrierergebnisse trennen Sie vor der AOUT-Kalibrierung alle AOUTx-Verbindungen vom Klemmenblock.
 
DIGITALE EIN-/AUSGÄNGE
Digitaler Typ: CMOS
Anzahl der E/A-Kanäle:
Konfiguration: Jedes Bit kann als Eingang (Standard beim Einschalten) oder Ausgang konfiguriert werden.
Pull-up-Konfiguration: Der Anschluss hat 47-kW-Widerstände, die über interne Jumper (W1) als Pull-up- oder Pull-Down-Widerstände (Standard) konfiguriert werden können.
Übertragungsrate der digitalen Ein- und Ausgänge (systemgesteuert): 33 bis 8000 Port-Lese-/Schreibzugriffe oder Bit-Lese-/Schreibzugriffe pro Sekunde typ., systemabhängig
Eingangsspannung für HI, logisch „1“:   2,0 V Minimum, 5,5 V absolutes Maximum
Eingangsspannung für LO, logisch „0“:   0,8 V Maximum, -0,5 V absolutes Minimum, 0 V empfohlenes Minimum
Ausgangsspannung für HI, logisch „1“:   4,4 V Minimum (IOH = -50 µA), 3,76 V Minimum (IOH = -2,5 mA)
Ausgangsspannung für LO, logisch „0“:   0,1 V Maximum (IOL = 50 µA), 0,44 V Maximum (IOL = 2,5 mA)
Ausgangsstrom: ±2,5 mA maximal
 
Externer Trigger
Triggerquelle: TRIG-Eingang 
Trigger-Modus: Per Software auf Flanke (steigend oder fallend) oder auf Pegel (High/Low) einstellbar. Beim Einschalten ist standardmäßig der Flankentrigger auf steigende Flanken eingestellt.
Trigger-Latenzzeit: 1 μs + 1 Taktperiode maximal
Impulsbreite für Trigger: 100 ns Minimum
Eingangsart: Schmitt-Trigger, 33 W Widerstand in Reihe und 49,9-kW-Pull-Down-Widerstand gegen Masse
Hysterese des Schmitt-Triggers: 0,4 V bis 1,2 V
Eingangsspannung für HI, logisch „1“:  2,2 V Minimum, 5,5 V absolutes Maximum
Eingangsspannung für LO, logisch „0“:  1,5 V Maximum, -0,5 V absolutes Minimum, 0 V empfohlenes Minimum 
 
EXTERNER TAKTEINGANG/TAKTAUSGANG
Klemmenbezeichnungen 
   OM-USB-1608G und OM-USB-1608GX: AICKI, AICKO
   OM-USB-1608GX-2AO: AOCKI, AOCKO
Klemmentypen
   AxCKI: Eingang, aktiv bei steigender Flanke
   AxCKO: Ausgang, standardmäßig 0 V beim Einschalten, aktiv bei steigender Flanke
Klemmenbeschreibungen
   AxCKI: Empfängt Sampling-Takt von externer Quelle.
   AxCKO: Gibt den internen Sampling-Takt (D/A- oder A/D-Takt) oder den von AxCKI im externen Taktmodus generierten Impuls aus.
Eingangstakt
   OM-USB-1608G: 250 kHz max.
   OM-USB-1608GX und OM-USB-1608GX-2AO: 500 kHz max.
Impulsbreite
   AxCKI: 400 ns Minimum
   AxCKO: 400 ns Minimum 
Eingangsart: Schmitt-Trigger, 33 W Widerstand in Reihe, 47 kW Pull-Down-Widerstand gegen Masse
Hysterese des Schmitt-Triggers: 0,4 V bis 1,2 V
Eingangsspannung für HI, logisch „1“: 2,2 V Minimum, 5,5 V absolutes Maximum
Eingangsspannung für LO, logisch „0“: 1,5 V Maximum, -0,5 V absolutes Minimum, 0 V empfohlenes Minimum
Ausgangsspannung für HI, logisch „1“: 4,4 V Minimum (IOH = -50 μA), 3,76 V Minimum (IOH = -2,5 mA)
Ausgangsspannung für LO, logisch „0“: 0,1 V Maximum (IOL = 50 μA), 0,44 V Maximum (IOL = 2,5 mA)
Ausgangsstrom: ±2,5 mA maximal
 
ZÄHLER
Klemmenbezeichnungen: CTR0, CTR1 
Anzahl der Kanäle: 2 Kanäle 
Auflösung: 32 Bit
Zählerart: Ereigniszähler 
Eingangsart: Schmitt-Trigger, 33 W Widerstand in Reihe, 47 kW Pull-Down-Widerstand gegen Masse
Eingangsquelle:
   CTR0 (Klemme 52)
   CTR1 (Klemme 51)
Lese-/Schreibrate des Zählers (softwaregesteuert): 33 bis 8000 Schreib-/Lesezugriffe pro Sekunde (typischer Wert), systemabhängig
Eingangsspannung für HI, logisch „1“: 2,2 V Minimum, 5,5 V Maximum
Eingangsspannung für LO, logisch „0“: 1,5 V Maximum, -0,5 V Minimum
Hysterese des Schmitt-Triggers: 0,4 V Minimum, 1,2 V Maximum
Eingangfrequenz: 20 MHz Maximum 
Impulsbreite für HI, logisch „1“: 25 ns Minimum
Impulsbreite für LO, logisch „0“: 25 ns Minimum
 
TIMER-AUSGANG
Timer-Klemmenbezeichnung: TMR 
Timer-Typ: PWM-Ausgang mit Registern für Anzahl, Zeit, Verzögerung und Impulsbreite
Ausgangswert: Grundeinstellung ist „Leerlauf Low“ mit „Impulsen High“, Ausgang per Software invertierbar
Interne Taktfrequenz: 64 MHz
Registerbreite: 32 Bit 
Impulsbreite für HI, logisch „1“: 15,625 ns Minimum
Impulsbreite für LO, logisch „0“: 15,625 ns Minimum
Ausgangsspannung für HI, logisch „1“: 4,4 V Minimum (IOH = -50 μA), 3,76 V Minimum (IOH = -2,5 mA)
Ausgangsspannung für LO, logisch „0“: 0,1 V Maximum (IOL = 50 μA), 0,44 V Maximum (IOL = 2,5 mA)
Ausgangsstrom: ±2,5 mA maximal
 
SPEICHER
Daten-FIFO: 4-kSamples-Analogeingang, 2-kSamples-Analogausgang
Nicht-flüchtiger Speicher: 32 KB (28 KB Firmware-Speicher, 4 KB Kalibrierungs-/Benutzerdaten)
OM-USB-1608GX
 
ALLGEMEINES
Versorgungsspannung
Stromaufnahme: Dies ist der Gesamt-Ruhestrom für das Gerät, einschließlich 10 mA für die Status-LED. Dabei sind eventuelle Lasten an digitalen Ein- und Ausgangsbits, 5-V-Ausgang oder AOUTx-Ausgänge nicht berücksichtigt (OM-USB-1608GX-2AO).
Ruhestrom 
   OM-USB-1608G und OM-USB-1608GX: 230 mA
   OM-USB-1608GX-2AO: 260 mA
Ausgangsspannungsbereich des +5-V-Ausgangs (verfügbar bei Klemme 42): 4,9 V Minimum bis 5,1 V Maximum
Ausgangsstrom des 5-V-Ausgangs (verfügbar bei Klemme 42): 10 mA maximal 

Umgebungsbedingungen
Betriebstemperaturbereich: 0 bis 55°C maximal 
Lagertemperaturbereich: -40 bis 85°C maximal
Feuchte: 0 bis 90% r. F., nicht kondensierend, max.

Mechanische Kennwerte
Abmessungen: 127 mm L × 89,9 mm B × 35,6 mm H
Gewicht: 160 g 
USB-Kabel: 3 m Maximum
Bestellangaben (Bitte Modellnummer angeben)
Artikelnummer/Beschr.
Stk
Beschreibung
Quick Ship
OM-USB-1608G
400,00
Lieferzeit: ab Lager
 
16-Kanal-, 250-kSamples/s-USB-Datenerfassungsmodul mit zwei 32-Bit-Zählereingängen, einem Timer-Ausgang und acht Digitale E/A-Kanälen
Quick Ship
OM-USB-1608GX
605,00
Lieferzeit: 8 Wochen
 
16-Kanal-, 500-kSamples/s-USB-Datenerfassungsmodul mit zwei 32-Bit-Zählereingängen, einem Timer-Ausgang und acht Digitale E/A-Kanälen
Quick Ship
OM-USB-1608GX-2AO
805,00
Lieferzeit: 10 Wochen
 
16-Kanal-, 500-kSamples/s-USB-Datenerfassungsmodul mit zwei Analogausgängen, zwei 32-Bit-Zählereingängen, einem Timer-Ausgang und acht Digitale E/A-Kanälen
Quick Ship
SWD-TRACERDAQ-PRO
222,00
Lieferzeit: ab Lager
 
TracerDAQ Pro-Software
*Alle Preisangaben in Euro.
Anmerkung: Lieferung komplett mit 1,8 m USB-Kabel, Software und Bedienungsanleitung auf CD.